Kategorie: Cigarre

Punch Sir John Exclusivo Alemania 2012 meets Kilchoman Whisky

Mit einer Länge von 12,7 cm und einem Durchmesser von 19,2 mm (Ringmass 48), zählt die Punch Sir John Edicion Regional Alemania 2012 zu den Robusto Formaten und garantiert so eine Rauchdauer von mind. 30 Minuten. Als Einlagetabake, sowie für Umlage und Deckblatt, kommen ausschließlich Tabakblätter der Anbauregion Vuelto Abajo in der Provinz Pinar del Rio zum Einsatz.

Bereits im kalten Zustand duftet die Puro appetitlich und erstaunlich reif. Leicht holzige Noten, grasige Aromen und ein Hauch fruchtiger Süße sind wahrnehmbar. Der erste Eindruck ist der einer nicht übermäßig starken Zigarre. Nach dem Zünden baut sich eine angenehme mittekräftige Aromenkulisse auf, die von fein-holzigen Aromen, cremigen  Kakao- und Schokoladennoten, sahniger Süße und Anklängen gelber Früchte geprägt wird. Die gefällige und gutmütige Entwicklung sowie die dezente Konzentration der Aromatik überzeugt absolut. Heu, leichte Honigsüße und immer wieder Kakao wechseln ab. Erst im letzten Drittel dominieren eichige Aromen, eine Eigenart, die durch weitere Reifung sicher verschwindet. Die Puro bleibt gutmütig bis zum letzten Zug und erfreut mit einem angenehm karamelligen aber nicht lange anhaltenden Nachgeschmack. Alles in allem ein ausgewogenes, leichtes bis mittelstarkes Rauchvergnügen.

Eine Havanna, die unserer Meinung nach hervorragend mit einem exBourbon Faß gereiften Kilchoman, z.B. Kilchoman 100% Islay, Kilchoman Vintage 2007 harmoniert.

Einfach mal ausprobieren 🙂

Die Woche ist vollbracht und als kleine Belohnung genießen wir eine in jeder Hinsicht genußvollen Kombination aus Partagas Serie C No. 3 limited Edition 2012 und einer Bruichladdich Valinch Abfüllung aus dem Jahre 2010.

Daten der Abfüllung: Bruichladdich Team Valinch, Distilled 01.04.1992, bottled 2010, 18 Years ACE in Chateau d’Yquem Wine Cask, 52,4 Vol.% und wie immer nur direkt in der Destillerie erhältlich. Die Süße des Chateau d’Yquem Weinfasses umschmeichelt sanft die vollmundige Zigarre aus Kuba und dennoch bleiben beide eigenständig.

Genuß pur !!! 🙂

Das schwere dunkle Deckblatt der Prensado Churchill von Alec Bradley könnte einen schweren dunklen Geschmack ankünden. Es kommt aber ganz anders. Leicht und etwas trocken präsentiert sich der Rauch in den ersten Minuten. Auch die Aromen sind da und präsent vom ersten Zug an. Etwas Pflanzen, Leder und Röstaromen, die viel Freude bereiten. Was folgt, ist ein Steigerungslauf. Die Aromen werden mehr, der Rauch wird voller und cremiger, doch Schärfe oder Bitterkeit muss der Geniesser nicht fürchten.

Dazu paßt ganz hervorragend eine besondere Caol Ila Abfüllung von The Coopers Choice.  Ein 1991er aus dem Refill Sherry Butt mit dezentem Rauch, Fruchtigkeit (Lemon) und keiner Spur von „Medizin“. Von Serge Valentin Whiskyfun ebenfalls hoch gelobt.

Ein tolle Kombination um den Sonntag Abend (oder auch andere Tage 🙂 ) zu  genießen.  Einfach mal ausprobieren und die Abfüllung von Caol Ila erhalten Sie natürlich im Islay Whisky Shop

Perfekt in ein dunkles öliges Deckblatt gerollt, entfaltet die Zigarre von Alec Bradley zunächst exotische Gewürznoten, unterlegt mit einer angenehmen Pfefferschärfe. Schokolade, Kaffee und leichte Röstaromen werden von einer erstaunlich süssen Note abgerundet. Üppiges Erd, -Leder- und Röstaroma komplettieren die mittelkräftige, vollaromatische Zigarre.

Dazu paßt ganz hervorragend eine besondere Ardbeg Abfüllung: Der Ardbeg Corryvreckan mit starken 57,1Vol.%. Er ist tief, pfeffrig und kernig, bombadiert die Zunge mit seinen intensiven Geschmäckern und Texturen und ergänzt dennoch gefühlvoll die Zigarre. Der erste Paukenschlag bringt kerniges, gepfeffertes Steak in Pfeffersauce hervor, mit einem Stich von knackigem Seetang. Auf dem Weg in die Tiefe, trifft man einen Mund voll von schwarzem, teerigem Espresso, der den Gaumen überzieht mit reichhaltigen, schmelzenden dunklen Früchten, schwarzen Johannisbeeren, Heidelbeeren, Kirschen und dann Bittermandeln.

Da harmonieren die aromatischen Aromen der Alec Bradley Black Market Torpedo ganz hervorragend und trotzdem bleibt jeder Partner eigenständig. Einfach mal ausprobieren und die Ardbeg Abfüllung erhalten Sie natürlich im Islay Whisky Shop 🙂

Islay Single Malt meets Alec Bradley cigars

Der ein oder andere hat uns schon aufgrund der bisherigen Blogeinträge angesprochen: „Wie macht Ihr jetzt auch in Zigarren?!“

Nein, ich bin (bisher 🙂 ) einfach nur Genußraucher und der Meinung, daß eine guter Islay Malt hervorragend zu einer Zigarre paßt. Leider hat man heutzutage als Genußraucher nur wenig Möglichkeit seiner Leidenschaft in der Öffentlichkeit nachzugehen und wird eher verfolgt als geliebt :-). Wer Interesse an einer gemütlichen Zigarrenrunde in Kombination mit Islay Whisky hat kann sich gerne bei uns melden. Wir haben da ein paar Ideen.

In den nachfolgenden Beiträge möchten wir Ihnen verschiedene Zigarren von Alec Bradley vorstellen und dies natürlich in Kombination mit einem Islay Single  Malt.

Die Marke ALEC BRADLEY wurde 1996 von Alan Rubin in Florida gegründet. Benannt hat Alan die Firma der Familientradition folgend nach seinen Söhnen.

Wie zahlreiche in den Boomjahren des US-Zigarrenmarktes gegründete Unternehmen, hatte es ALEC BRADLEY gegen Ende der 90er schwer, auf dem schrumpfenden Markt zu bestehen. Zu Beginn der 2000er lernte Alan dann jedoch Ralph Montero kennen. Ralph hatte eine eigene Firma (Montero Cigars), die ebenfalls zu kämpfen hatte. Laut Alan benötigte Ralph Kapital, während er selbst nach zusätzlichem Know-how suchte. Was lag da näher als sich zusammenzuschließen? Und Ralph brachte neben exzellentem Zigarrenfachwissen auch hervorragende Kontakte mit. Mit seiner Hilfe wurde Hendrik „Henke“ Kelner, bedeutender Tabakzüchter in der Dominikanischen Republik, für eine Zusammenarbeit gewonnen. Mit der Occidental Reserve brillierte ALEC BRADLEY kurz darauf erstmals auf dem Markt der Premiumzigarren. Zahlreiche weitere erfolgreiche Serien folgten. Den Ritterschlag erhielt das Unternehmen im letzten Jahr, als die Prensado Churchill (auch die werden wir vorstellen) vom amerikanischen Magazin „Cigar Aficionado“ zur Zigarre des Jahres 2011  gewählt wurde.

Also freuen Sie sich auf die nächsten Kombinationen aus Alec Bradley Zigarren und Islay Single Malt.

 

  • 1
  • 2
  • 4

© by whiskyanddreams.de | all rights reserved | powered by ONE AND O