Rocky Patel Private Cellar Torpedo in Kombination mit Bruichladdich Port Charlotte PC10

Rocky Patel Private Cellar Torpedo in Kombination mit Bruichladdich Port Charlotte PC10

Unsere dritte Bruichladdich / Rocky Patel  Whisky-/Zigarren-Kombination, die wir für Sie getestet haben:

Rocky Patel Private Cellar Torpedo und Bruichladdich Port Charlotte PC10

Die »Private Cellar« von Rocky Patel sind mittelstarke, vollmundig aromatische Zigarren mit einer Einlage und einem Umblatt aus Nicaraguas prestigeträchtigsten Anbaugebieten und einem großartigen Broadleaf-Connecticut-Deckblatt. Zu Anfang sanft im Aroma und mit satter Süße am Gaumen, verändert sich der Geschmack hin zu vollen, ausdrucksstarken Noten von dunkler Schokolade, Espressobohnen und leicht erdigen Anklängen. Das Finale ist lang anhaltend und fein bei beständiger Komplexität. Als Format haben wir eine Torpedo ausgewählt.

Dazu der aktuelle Bruichladdich Port Charlotte PC10 (Trinkstärke 46Vol.%). Ein relativ stark getorfter Whisky mit “einem breiten Kreuz”. Geht das ?! No risk no fun und los gings. Zuerst die Zigarre ein wenig “einrauchen”. Dann der erste “Sip” Port Charlotte. Ja was ist das denn ? Silvester ist doch vorbei und nun das: Ein Feuerwerk an Aromen. Es scheint als hebe die Zigarre den Port Charlotte auf eine andere Stufe. Die Aromen verschmelzen und tanzen auf dem Gaumen. Langsam ausklingen lassen und nach einer Minute das umgekehrte Procedere. Zuerst der Port Charlotte. What a wee dram und dann die Zigarre. Und schon wieder ist es da. Dieser Tanz am Gaumen. Wer führt hier eigentlich ?

Ja das ist Gangnam style für uns Whisky & Cigar Liebhaber :-)